Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
Politik

Der Landkreis Dingolfing-Landau - Unser Partner aus Bayern -

Aus der Initiative der polnischen und deutschen Kreisverbände wurde der Kontakt zwischen dem Kreis Lomza und dem Kreis Dingolfing-Landau aus der Bundesrepublik Deutschland (Bayern) geknüpft. Vom 24. - 29. Mai 1999 weilte im Kreis Lomza eine Delegation von 9 Personen aus Dingolfing-Landau. Das vorrangige Ziel des Besuchs war der Austausch von Erfahrungen bei der Selbstverwaltung der Kreise (in diesem Rahmen wurden gemeinsame Seminare organisiert) und die Bereichsbestimmung der künftigen Zusammenarbeit. Am letzten Tag des Aufenthaltes der deutschen Gäste d.h. am 29. Mai wurde eine gemeinsame Erklärung bezüglich der partnerschaftlichen Kontakte beider Kreise unterzeichnet. Die Seiten legten fest, dass der Gegenstand der Partnerschaftsbeziehung im einzelnen betreffen wird:

  • die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Landwirtschaft und Probleme bei der vielseitigen Entwicklung der Dorfgegend,
  • Erfahrungsaustausch beim Kampf gegen die Arbeitslosigkeit junger Leute und die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen auf dem Lande,
  • Zusammenarbeit im Bereich der Touristik sowie beim Schutz der Umwelt und Natur,
  • kultureller Austausch und die Kontaktaufnahme zwischen Schulen,
  • die wirtschaftliche Promovierung und eine unmittelbare Zusammenarbeit von Unternehmern zur Entwicklung von Handelsbeziehungen und gemeinsamer Kapitalunternehmen,
  • Initiativen bei der gemeinsamen Teilnahme an Programmen der EU,
  • Hilfe der deutschen Seite und Austausch von Erfahrungen bei der Selbstverwaltung der Kreise.

Während des Aufenthaltes in der Gemeinde Piatnica, besuchten die Gäste die Kreis-Molkerei, den größten Betrieb im Kreis Lomza, die das Zertifikat ISO 9002 besitzt. Außerdem wurde ein landwirtschaftlicher Betrieb besichtigt, der sich auf die Milchproduktion spezialisiert hat. Die Zusammenfassung des Tages waren zwei Seminare zum Thema der Bauern-Verbindungen und Änderungen im landwirtschaftlichen Schulwesen, die im Landwirtschaftlichen Schulverband in Marianowo stattfanden.

In der Gemeinde Sniadowo besichtigte die deutsche Delegation zwei Betriebe, die Baumaterialien herstellen: Murawski Holding SA-Produzent von Kunststoffarmaturen und Prefbet Sniadowo AG - Produzent von Wand- und Deckenmaterial aus Porenbeton. Die Seminare, die in Sniadowo stattfanden, beschäftigten sich mit Arbeitsplätzen außerhalb der Landwirtschaft, hauptsächlich für junge Leute und soziale Hilfe auf dem Lande.

In der Gemeinde Wizna besuchten die Gäste einen agrotouristischen Landwirtschaftsbetrieb und nahmen an einem Seminar zum Thema der Bildung solcher Einrichtungen als alternative Einnahmequelle für die Dorfbevölkerung teil. An diesem Tag wurde auch über die Form der Entwicklungshilfe gesprochen.

Mit großem Interesse besuchten die Gäste den Biebrza Nationalpark und hatten die Möglichkeit, die Schönheit der Natur dieses Gebietes kennenzulernen, besonders interessierte sie der Schutz solcher Terraine.

Der letzte Arbeitstag in Nowogród und Zbójna war mit dem Kennenlernen des kurpischen Teils des Kreises verbunden sowie mit zwei Seminaren betreffs des Verwaltungssystems und der Finanzierung der Straßen und die gemeinsame Teilnahme an europäischen Programmen.

Im Oktober 1999 ist ein Gegenbesuch einer Delegation aus Lomza bei unseren Freunden aus Bayern geplant. Er wird Anlass geben, um die Formen der Zusammenarbeit zu erweitern und von kostbaren Erfahrungen der Selbstverwaltung des Kreises Dingolfing-Landau zu lernen.