Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
mark-gae304dcfd_1920.jpg

Zensus 2022 – die Zukunft von morgen mitgestalten

29.11.2021

Zensus 2022 – die Zukunft von morgen mitgestalten
Bayernweit werden Erhebungsbeauftragte gesucht – auch im Landkreis Dingolfing-Landau 

Dingolfing-Landau. Über zwei Millionen Bürgerinnen und Bürger Bayerns werden nächstes Jahr im Rahmen des Zensus 2022 befragt, 94 Erhebungsstellen wurden im Freistaat eingerichtet – eine auch im Landkreis Dingolfing-Landau. Die Vorbereitungen auf die größte amtliche, statistische Erhebung Deutschlands laufen auf Hochtouren. 

Die Erhebungsstellen kümmern sich um die Anwerbung, Betreuung, Schulung und Koordination von Interviewerinnen und Interviewern. In der statistischen Fachwelt spricht man dann von den sogenannten Erhebungsbeauftragten. Ihnen kommt eine wichtige Rolle zu, denn in Bayern sollen beim Zensus 2022 ab Mai 2022 mehr als zwei Millionen Menschen von mehr als 20 000 Erhebungsbeauftragten interviewt werden. 

Grundvoraussetzungen für diese Tätigkeit sind neben Volljährigkeit, Zuverlässigkeit und zeitliche Flexibilität. Hinzu kommt das wichtige Thema der verbindlichen Verschwiegenheit, denn die gewonnenen Informationen im Rahmen der Tätigkeit sind ausschließlich für den Zensus bestimmt. Die ehrenamtliche Aufgabe wird mit einer Aufwandsentschädigung in Höhe von bis zu 800 Euro vergütet. 

Wer beim Zensus mitwirken und damit die Zukunft von morgen mitgestalten möchte, kann sich am Landratsamt Dingolfing-Landau bei der Erhebungsstellenleiterin Franziska Weinzierl informieren (Telefon 08731 87-880). Bewerbungen sind ausschließlich über das Online-Bewerberportal unter www.mein-check-in.de/landkreis-dingolfing-landau  möglich.

 

Kategorien: Pressemitteilung