Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
mark-gae304dcfd_1920.jpg

Wichtige Aufgabe bei überregionalen Einsätzen;

29.03.2022

Wichtige Aufgabe bei überregionalen Einsätzen;

Kreisbrandinspektoren Max Schraufnagl und Helmut Huber zu Kontingentführer für die Hilfeleistungskontingente ernannt

Dingolfing-Landau. Zu neuen Kontingentführern für die Hilfeleistungskontingente im Landkreis haben Landrat Werner Bumeder und Ulrich Schüll, Katastrophenschutzbeauftragter und Sachgebietsleiter „Öffentliche Sicherheit und Ordnung“ am Landratsamt, die beiden Kreisbrandinspektoren Max Schraufnagl und Helmut Huber ernannt. 

Die Hilfeleistungskontingente wurden aufgestellt zur Länder- und staatenübergreifenden Katastrophenhilfe sowie zur überregionalen Katastrophenhilfe innerhalb Bayerns. Aufgabe des Kontingentführers ist die Planung und Leitung des Kontingenteinsatzes. 

In der Vergangenheit kamen Hilfeleistungskontingente des Landkreises Dingolfing-Landau bei der Hochwasserkatastrophe im Deggendorfer Ortsteil Fischerdorf (2013) und bei der Flutkatastrophe in Simbach am Inn (2016) zum Einsatz. Eine Spezialkomponente ergänzte das Hilfeleistungskontingent aus dem Landkreis Rottal/Inn bei der Flutkatastrophe im Ahrtal (2021).

Kategorien: Pressemitteilung