Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
mark-gae304dcfd_1920.jpg

Weitere Notunterkunft vorbereitet; Turnhalle Höll-Ost in Dingolfing mit Betten ausgerüstet

14.03.2022

Weitere Notunterkunft vorbereitet; Turnhalle Höll-Ost in Dingolfing mit Betten ausgerüstet

Dingolfing-Landau. Der Landkreis bereitet sich weiter auf ankommende Flüchtlinge aus der Ukraine vor. Binnen weniger Stunden ist die Turnhalle Höll-Ost in Dingolfing vom Stadtbauhof, vom Kreisbauhof und dem Katastrophenschutz vorbereitet worden. Landrat Werner Bumeder und Bürgermeister Armin Grassinger haben sich am Montag ein Bild vor Ort gemacht. 

Die Turnhalle bietet Platz für rund 100 Personen und soll nur als kurzzeitige Bleibe für eine große Menge an Flüchtlingen dienen. Die Turnhalle verfügt über Duschmöglichkeiten, einen eigenen Bereich für Kinder zum Spielen und einen Aufenthalts- und Essbereich. 

Landrat Werner Bumeder bedankte sich bei Bürgermeister Armin Grassinger und der Stadt Dingolfing für die Bereitschaft, die Turnhalle Höll-Ost zur Verfügung zu stellen, sowie beim Kreisbauhof und Katastrophenschutz für den schnellen Aufbau. „Es ist wichtig, dass wir in dieser Zeit alle zusammenhalten und helfen, wo Hilfe benötigt wird“, so Landrat Werner Bumeder. 

Um den Geflohenen ein wenig Abwechslung von ihren schlimmen Erfahrungen zu bieten, stellt die Stadt Dingolfing den Ukrainerinnen und Ukrainern Gutscheine für das Caprima zur Verfügung. Ebenso erhalten sie eine Monatskarte für den Dingo. Bürgermeister Armin Grassinger dankte stellvertretend Ilse Seubert für die Sammlung von Kinderspielzeug beim Kinderbasar am vergangenen Samstag in der Stadthalle in Dingolfing. Das Spielzeug wird den Geflohenen in der Turnhalle zur Verfügung gestellt. 

Kategorien: Pressemitteilung