Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
mark-gae304dcfd_1920.jpg

„Vorbilder auf dem Weg zum umweltfreundlichen Bayern“

10.02.2022

Stadtwerke Landau für hervorragende Leistungen beim Umwelt- und Klimapakt Bayern ausgezeichnet

Dingolfing-Landau. Die Stadtwerke Landau sind für ihre besonderen Umweltleistungen mit einer Auszeichnung des Umwelt- und Klimapakts Bayern geehrt worden. Im Auftrag des Bayerischen Staatsministers für Umwelt und Verbraucherschutz, Thorsten Glauber, hat deswegen Landrat Werner Bumeder kürzlich die dazugehörige Urkunde an die Stadtwerke Landau überreicht, worüber sich Werkleiter Alois Wanninger und Stellvertreter Thomas Merkl sehr freuten.

„Die Stadtwerke Landau sind Vorreiter. Seit Jahren wird hier großer Wert daraufgelegt, die Abläufe so zu optimieren, damit Energie gespart werden kann und die Umwelt geschont wird“, lobte Landrat Werner Bumeder.

Ein Bestandteil, weswegen die Urkunde ausgehändigt wurde, ist die Zertifizierung nach DIN ISO 50001. Sie zielt darauf ab, die energiebezogene Leistung eines Unternehmens kontinuierlich zu verbessern. Sie enthält Vorgaben, wie ein Energiemanagementsystem eingeführt, verwirklicht, aufrechterhalten und verbessert werden kann, mit dem Energieeinsatz und -verbrauch kontrolliert werden kann – einschließlich der Messung, der Dokumentation und des Berichtswesens, der Auslegungs- und Beschaffungspraxis für Einrichtungen, Systeme, Prozesse und Personal, die zur energetischen Leistung beisteuern.

Stadtwerke-Leiter Alois Wanninger freute sich über die Anerkennung und bedankte sich für die Urkunde: „Als Energieversorger ist die Optimierung ein laufender Prozess, in dem sich die Anforderungen ständig verändern und immer wieder an Stellschrauben gedreht werden muss. So auch an unseren Anlagen, die wir so immer wieder anpassen und verbessern.

Auch Bürgermeister Matthias Kohlmayer bedankte sich bei Landrat Bumeder für die Übergabe der Urkunde. Diese sei ein wichtiger Baustein, der für Vertrauen sorge. „Die Kundinnen und Kunden können sich auf die Stadtwerke verlassen, dass sie in allen Bereichen das Beste geben.“

Der Umwelt- und Klimapakt Bayern ist eine Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der bayerischen Wirtschaft. Er beruht auf Freiwilligkeit, Eigenverantwortung und Kooperation. Die Bayerische Staatsregierung und die bayerische Wirtschaft erklären im Umwelt- und Klimapakt ihre gemeinsame Überzeugung, dass die natürlichen Lebensgrundlagen mit Hilfe einer freiwilligen und zuverlässigen Kooperation von Staat und Wirtschaft besser geschützt werden können als nur mit Gesetzen und Verordnungen. „Umweltpaktteilnehmer sind wichtige Vorbilder auf dem Weg zu einem nachhaltigen, umweltfreundlichen Bayern“, unterstrich Landkreischef Werner Bumeder bei der Urkundenübergabe und bedankte sich stellvertretend bei Stadtwerkeleiter Alois Wanninger und Stellvertreter Thomas Merkl für das Engagement.