Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
mark-gae304dcfd_1920.jpg

Summ, summ, summ – schöne Wildbienenfotos gesucht

17.05.2022

Summ, summ, summ – schöne Wildbienenfotos gesucht 

Dingolfing-Landau. Die Wildbienen stehen in diesem Jahr im Mittelpunkt der Umweltbildung im Landkreis. Bettina Zimmer, Leiterin der Umweltstation Dingolfing-Landau, plant aktuell einen Fotowettbewerb und eine Exkursion zu diesem Thema. 

Überall summt und brummt es! Die Wildbienensaison ist im vollen Gange.  An vielen Blüten können dicke gestreifte Hummeln und zarte Wildbienen mit gelben Pollenpaketen an ihren Beinen oder ihrem Bauch beobachtet werden. An Nisthilfen fliegen die verschiedensten Hautflügler meist auf engstem Raum emsig hin und her. 

In Deutschland gibt es etwa 560 verschiedene Wildbienen. Aber wie sieht‘s da im Landkreis Dingolfing-Landau aus? Offiziell bestätigt sind bisher knapp 170 Arten. Die Vielfalt an Wildbienen ist sehr groß und doch werden sie oft gar nicht bemerkt. Deswegen möchte die Umweltstation Dingolfing-Landau diese zarten und für uns so wichtigen Geschöpfe in diesem Jahr in den Mittelpunkt stellen und startet den Fotowettbewerb „Unseren Wildbienen auf der Spur“. Jeder kann mitmachen. Gehen Sie auf Spurensuche nach heimischen Arten in ihren Lebensräumen und halten Sie Ihre Beobachtungen mit der Kamera fest. 

Das schönste Wildbienenfoto

Egal, ob Sie die Wildbienen auf einer Blüte, bei ihren emsigen Aktivitäten am Insektenhotel oder beim Nisten im Boden entdecken. Senden Sie uns ihre schönsten Bilder zu, bei denen Sie die kleinen Hautflügler eindrucksvoll in Szene setzen. Voraussetzung ist nur, dass die Fotos im Landkreis Dingolfing-Landau aufgenommen wurden. Die Bilder können bis zum 15. September 2022 unter dem Stichwort „Fotowettbewerb Wildbienenvielfalt“ per E-Mail an umweltbildung@landkreis-dingolfing-landau.de  geschickt werden. Bitte schreiben sie Ihren Namen, den Ort der Aufnahme und das Datum dazu und geben Sie Ihrem Bild einen aussagekräftigen Titel. Gern können Sie auch zwei Sätze zur Entstehung des Fotos anfügen. 

Die kreativste Nisthilfe

Oder besitzen Sie eine selbstgestaltete für Wildbienen attraktive Nisthilfe? Dann schicken Sie uns auch hier ein Foto mit dem Stichwort „kreative Nisthilfe“. 

Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer kann aber maximal drei Fotos für jede  Kategorie einsenden. 

Mit Ihren Fotos können wir gemeinsam die Wildbienenvielfalt, so wie die Fülle an besonderen Nisthilfen im Landkreis aufzeigen. Es geht nicht so sehr um technische Perfektion, sondern um spannende Bildkompositionen, interessante Blickwinkel, Kreativität und vor allem geht es um die Wildbienen! 

In jedem Fall werden wir Ihre Bilder in einer Fotoausstellung im Herbst der Öffentlichkeit präsentieren. Vielleicht entdecken Sie mit Ihrer Kamera sogar eine bisher im Landkreis noch nicht dokumentierte Art! 

Die drei schönsten Wildbienenfotos und die drei attraktivsten Nisthilfen werden von einer unabhängigen Jury prämiert und die Fotografinnen und Fotografen mit einem kleinen Sachpreis ausgezeichnet.

Die genauen Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb finden Sie unter https://www.landkreis-dingolfing-landau.de/landkreis/einrichtungen-im-landkreis/umweltstation-dingolfing-landau/ 

Kostenlose Führung mit Wildbienenexperte Erwin Scheuchl

Sie sind noch unsicher, ob das kleine Insekt vor Ihnen eine Fliege, eine Wespe oder eine Wildbiene ist? Sie fragen sich, warum Wildbienen eigentlich so wichtig sein sollen? Oder Sie suchen nach kleinen einfachen Tipps, wie Sie den Wildbienen in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon helfen können? Und vor allen Dingen sind Sie dazu bereit, sich von der Vielfalt an vorkommenden Arten faszinieren zu lassen? Dann kommen Sie am Mittwoch, 25. Mai, um 14 Uhr zur kostenlosen Führung mit dem Wildbienenexperten und Buchautor Erwin Scheuchl an das Wildbienenhaus auf der rechten Isarseite in Dingolfing, Nähe Brücke Ennser Straße. Eine Anmeldung unter umweltbildung@landkreis-dingolfing-landau.de   Stichwort „Wildbienenführung“ ist nicht zwingend notwendig, aber vorteilhaft, um kurzfristige Änderungen zur Veranstaltung mitteilen zu können. 

Kategorien: Pressemitteilung