Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
mark-gae304dcfd_1920.jpg

Startschuss für den Zensus 2022

10.05.2022

Startschuss für den Zensus 2022; 
Begehungen haben bereits begonnen – Interviews ab nächster Woche

Dingolfing-Landau. Im Mai 2022 findet in Deutschland der Zensus – auch bekannt als Volkszählung – statt. 18.000 Bürgerinnen und Bürger im Landkreis werden im Rahmen dieser Erhebung befragt und sind eingeladen, diese wichtige statistische Erhebung zu unterstützen. Die Interviews zur Befragung der Haushalte starten am 16. Mai 2022. 

Am 2. Mai haben die Erhebungsbeauftragten bereits mit den ersten Begehungen begonnen. Sie suchen zunächst die zufällig ausgewählten Adressen auf und erfassen die Namen der dort wohnhaften Personen laut Klingelschild oder Briefkasten. Die Begehungen dienen auch dazu, die Route für die Interviews zu planen und namentliche Terminankündigungsschreiben zustellen zu können. 

In diesem Schritt geht es noch nicht um den persönlichen Kontakt zwischen den Interviewern und den Personen vor Ort. Erst bei der Befragung an sich wird das persönliche Gespräch gesucht. Erhebungsstellenleiterin Franziska Weinzierl rät, sich schon nach Erhalt dieses Ankündigungsschreibens einen passenden Termin mit den Interviewern zu vereinbaren. Die Dauer des Interviews beträgt nur wenige Minuten pro Person. 

Die Erhebungsbeauftragten wurden für ihre Aufgaben geschult und führen einen vom Landkreis Dingolfing-Landau ausgestellten Ausweis mit sich, welcher zusammen mit dem Personalausweis vorgelegt wird und somit verifiziert, dass die Person offiziell zur Mitwirkung am Zensus 2022 bestellt wurde. 

Ab Montag, 16. Mai, wird es schließlich bei gut 18.000 Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis an der Türe klingeln – dann steht ein Interviewer des Zensus vor der Türe, einer Volksbefragung, für die vom Bundesamt für Statistik und Datenverarbeitung zwar zufällig, aber repräsentativ Adressen ausgewählt werden. Die Befragungen werden kurz und kontaktarm durchgeführt und können an bzw. vor der Tür erledigt werden. Weitere Fragen zu den Strukturmerkmalen der Bevölkerung können online beantwortet werden. Es besteht für die Erhebungen nach § 23 ZensG 2022 eine Auskunftspflicht. Die Angaben der Befragten unterliegen der strikten Geheimhaltung. 

Einen Musterfragebogen für die Haushaltsbefragungen finden Sie im Internet unter:

https://www.zensus2022.de/DE/Wer-wird-befragt/Musterfragebogen_Haushaltebefragung/Fragebogen.html?nn=352818

 

Den Musterbogen der Gebäude und Wohnungszählung finden Sie unter:

https://www.zensus2022.de/DE/Wer-wird-befragt/Musterfragebogen_GWZ/Fragebogen.html?nn=352818

 

Kategorien: Pressemitteilung