Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
Bürgerservice

Sonderimpftag am 4. Juli mit Johnson & Johnson; Landrat appelliert: „Lassen Sie sich impfen“ – Auch Betriebe können sich im Impfzentrum melden

30.06.2021

Sonderimpftag am 4. Juli mit Johnson & Johnson; Landrat appelliert: „Lassen Sie sich impfen“ – Auch Betriebe können sich im Impfzentrum melden 

Dingolfing-Landau. Im Landkreis sind vier Fälle der Delta-Mutation (vormals indische Mutation) nachgewiesen worden. Dies bestätigte eine Gesamtgenomsequenzierung am Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Die Fälle stammen zum Teil noch aus dem Mai, wurden aber nun erst bekannt, da die Sequenzierung sehr zeitaufwändig ist. Weil bei dieser besorgniserregenden Variante des Coronavirus eine Impfung noch wichtiger ist, stellt der Landkreis eine erneute Sonderimpfaktion am 4. Juli mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson auf die Beine. Bei diesem Impfstoff ist nur eine Impfung nötig. 

Die Terminvereinbarung für den Sonderimpftag ist für alle Landkreisbürgerinnen und –bürger ab 18 Jahren möglich per Telefon unter 08731/9102630 am Freitag, 2. Juli, von 9 bis 12.30 Uhr und von 13 bis 17 Uhr. 

„Die Impfbereitschaft im Landkreis war und ist sehr hoch. Wir können inzwischen allen Impfwilligen - egal welchen Alters oder Priorität - ein Impfangebot machen, was mich sehr freut. Deshalb appelliere ich an Sie: Lassen Sie sich impfen“, so Landrat Werner Bumeder.

Impfwillige können sich auch weiterhin über das Onlineportal

www.impfzentren.bayern

für eine Impfung in Dingolfing anmelden. Bei den aktuell gelieferten Mengen ist ein Termin innerhalb der nächsten Tage möglich. 

Das Impfzentrum weist auch darauf hin, dass sich Betriebe, die Impfungen durchführen würden, gerne über zuvor genannte Telefonnummer beim Impfzentrum melden können. In Zusammenarbeit könnten die Impfungen dann im Impfzentrum stattfinden.

Kategorien: Pressemitteilung