Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
Bürgerservice

Sieben-Tage-Inzidenz über 50

24.09.2020

Allgemeinverfügung erlassen – Bürgertelefon wieder eingerichtet

Dingolfing-Landau. Nach der Aktualisierung der Corona-Fallzahlen hat der Landkreis Dingolfing-Landau eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 50. Da somit der kritische Schwellenwert überschritten wird, erlässt der Landkreis eine Allgemeinverfügung.

„Es ist ein laufender Prozess, die Datenbanken des Robert-Koch-Instituts oder des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit werden ständig aktualisiert. Nun haben wir leider den Schwellenwert definitiv erreicht. Aufgrund der Entwicklungen der letzten Tage mit steigenden Fallzahlen sind Auflagen in Form einer Allgemeinverfügung nötig“, erklärt Landrat Werner Bumeder.

Aufgrund der Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung ist der Landkreis Dingolfing-Landau gezwungen, folgende Einschränkungen zu erlassen, die ab morgen, Freitag, vorerst bis 2. Oktober gelten.

  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur noch bis maximal fünf Personen zulässig, anstatt wie bisher zehn. Dies gilt analog für die Gastronomie im Landkreis, was bei der Bestuhlung zu berücksichtigen ist. Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum mit Angehörigen des eigenen Hausstandes, Ehegatten, Lebenspartnern, Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandten in gerader Linie, Geschwistern sowie Angehörigen eines weiteren Hausstands ist weiterhin gestattet.
  • Der Teilnehmerkreis von Zusammenkünften in privatem Rahmen wird ebenso auf fünf Personen beziehungsweise die Familie beschränkt.
  • Für Veranstaltungen, die üblicherweise nicht für ein beliebiges Publikum angeboten oder nur in einem absehbaren Teilnehmerkreis besucht werden, gilt eine Teilnehmerbegrenzung von 25 Personen in geschlossenen Räumen und bis zu 50 unter freiem Himmel. Dazu zählen zum Beispiel Hochzeiten, Beerdigungen oder Geburtstage, Abschlussfeiern sowie Vereins- und Parteiveranstaltungen.
  • Die Abgabe von Speisen und Getränken zum Verzehr in der Gastronomie ist in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr untersagt.
  • Der Besuch von Einrichtungen wie Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime, Behinderteneinrichtungen wird auf täglich eine Person (in der Regel aus dem eigenen Hausstand oder nahe Angehörige), bei Minderjährigen auch von den Eltern oder Sorgeberechtigten gemeinsam, während einer festen Besuchszeit beschränkt.
  • Für Reiserückkehrer endet die Pflicht zur häuslichen Quarantäne erst, wenn dem Landratsamt Dingolfing-Landau ein zweiter negativer Covid-19-Testbefund vorliegt, der zwischen dem fünften und siebten Tag nach der Einreise erfolgt ist.
  • Bei bundesweiten Sportveranstaltungen sind in den örtlichen Veranstaltungsstätten keine Zuschauer zugelassen.
  • Mit Ausnahme der Grundschulen und der Grundstufe der Förderschulen ist an allen Schulen im Landkreis sowohl auf dem Schulgelände als auch in den Gebäuden im Landkreis eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, dies gilt auch während des Unterrichts.
  • Verstöße gegen die Allgemeinverfügung stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und werden entsprechend geahndet.

Alle anderen Corona-Regeln der Bayerischen Staatsregierung sind überdies hinaus weiter gültig.

Der Präsenzunterricht an den Schulen findet weiterhin statt.

„Als Landrat tut es mir sehr leid, dass unser Landkreis nun erneut zum Hotspot wurde und die Bevölkerung mit Einschränkungen leben muss“, sagt Landrat Werner Bumeder. 

Die Zahl der laufenden Corona-Fälle im Landkreis liegt aktuell bei 70 (Stand: heute, Donnerstag, 9.45 Uhr). Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt 58,2 (Stand: heute, Donnerstag, 0 Uhr; Quelle: Robert-Koch-Institut).

Bei medizinischen Fragen können sich ratsuchende Bürgerinnen und Bürger direkt mit dem ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern unter Telefon 116 117 in Verbindung setzen. Dort wurde ein eigener Fahrdienst eingerichtet, der Patienten im Verdachtsfall zu Hause aufsucht und Proben nimmt. Dieser Service steht rund um die Uhr, sieben Tage die Woche bereit.

Das Bürgertelefon im Landratsamt wird wieder eingerichtet. Ab morgen, Freitag, 8 Uhr sind die Mitarbeiter dort erreichbar (Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag von 13 bis 16 Uhr erreichbar (Telefon 08731 87-200).