Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
Bürgerservice

Schnelltestzentrum in Dingolfing eingerichtet - Anmeldung über Online-Portal ab Samstag - 6.773 Impfungen verabreicht

25.02.2021

Schnelltestzentrum in Dingolfing eingerichtet - Anmeldung über Online-Portal ab Samstag - 6.773 Impfungen verabreicht

Dingolfing-Landau. Die Zahl der Corona-Fälle ist im Landkreis wieder leicht gestiegen. Vor allem ist dieser Trend in Dingolfing zu beobachten. Diese vergleichsweise hohen Zahlen sind auf drei Familien zurückzuführen, wo der Verdacht besteht, dass sie sich mit der Mutation angesteckt haben. Inzwischen sind rund 20 Fälle aus diesem Komplex bekannt. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 57,9. Aktuell gelten 114 Personen als laufender Fall (Stand: 25. Februar, 7.30 Uhr). 

Um weitere Kapazitäten für Corona-Tests zu schaffen, richtet der Landkreis ein Schnelltestzentrum ein. Dieses befindet sich in der Mengkofener Straße 9 in Dingolfing (ehemalige Schwerpunktpraxis). Das Zentrum nimmt am 1. März seinen Betrieb auf. Geöffnet ist das Schnelltestzentrum montags von 7 bis 12 Uhr, Dienstag bis Freitag von 11 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr. Sonntags und an Feiertagen ist das Zentrum geschlossen. Die Anmeldung muss online erfolgen, wer nicht angemeldet ist, wird an der Schnellteststation aus organisatorischen Gründen nicht getestet. Die Anmeldung erfolgt wie an der Teststation in der Industriestraße über die Internetseiten www.coronatest-dgf.de oder www.coronatest-dingolfing.de. Die Schaltfläche für die Schnelltests wird erst am Samstag freigeschaltet. 

Um einen reibungslosen Ablauf am Schnelltestzentrum zu garantieren, ist dieser wie folgt:

Anmeldung über das bekannte Online-Portal:

www.coronatest-dgf.de

oder

www.coronatest-dingolfing.de 

  • Durchführung des Tests in der ehemaligen Schwerpunktpraxis
    (kein Drive-in!)
  • Verlassen des Geländes
  • Das Ergebnis wird per Mail oder SMS nach circa 15 Minuten zugestellt

 

Die Impfungen gegen das Coronavirus im Impfzentrum in Dingolfing laufen weiter auf Hochtouren. Inzwischen sind 4.327 Personen zum ersten Mal und 2.446 Personen geimpft worden (Stand: 25. Februar, 9 Uhr). Insgesamt wurden 6.773 Dosen verimpft.  Rund 15.000 Menschen aus dem Landkreis haben sich bereits für die Impfung angemeldet (bereits Geimpfte eingerechnet). Nach Planungen des BRK, denen die aktuellen Liefermengen zugrunde liegen, ist man zum Ende der ersten Märzwoche mit den Impfungen der über 80-Jährigen fertig. 

Nachdem bereits Personen der zweiten Prioritätsgruppe geimpft werden, bekommen auch unter 65-Jährige Einladungen zum Impfen. Das Impfzentrum bittet darum, von Anrufen und Nachfragen diesbezüglich abzusehen. Sollten Sie eine Einladung zum Impfen von der bayernweiten Impfsoftware „BayIMCO“ erhalten, hat dies seine Richtigkeit. 

Weiterhin ist die Impfung gegen das Coronavirus kostenlos. Wer also in Bezug auf die Impfanmeldung nach Kontodaten gefragt wird, sollte dies der Polizei melden und die Anmeldung verneinen. Die Auswahl des Impfstoffs ist weiter nicht möglich. Wer vor Ort die Impfung eines bestimmten Herstellers ablehnt, wird aus dem System gelöscht und muss sich neu anmelden. Somit rutscht man dann in der Reihenfolge wieder ganz nach hinten.

Kategorien: Pressemitteilung