Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
mark-gae304dcfd_1920.jpg

Notbetrieb von stillgelegten Holzöfen möglich

05.09.2022

Notbetrieb von stillgelegten Holzöfen möglich 
Landratsamt erlässt Allgemeinverfügung zur befristeten Wiederinbetriebnahme älterer Holzfeuerungsanlagen

Dingolfing-Landau. Wegen der möglichen Gasknappheit im kommenden Herbst und Winter hat das Landratsamt Dingolfing-Landau eine Allgemeinverfügung zur befristeten Wiederinbetriebnahme von älteren Holzfeuerungsanlagen erlassen. Die Allgemeinverfügung ist seit Freitag, 2. September, gültig. 

Außer Betrieb genommene Holzfeuerungsanlagen, die noch nicht abgebaut wurden und für die der Betreiber ein Formular zum Vorhalten für den Notbetrieb beim zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger eingereicht hat, dürfen vorübergehend wieder in Betrieb genommen werden. 

Um die Holzöfen weiter betreiben zu können, muss durch die Wiederinbetriebnahme eine vorhandene Gasheizung ganz oder teilweise ersetzt werden. Mit dem Betrieb der Holzfeuerungsanlage darf erst begonnen werden, wenn der Betreiber die Aufnahme des Betriebs unter Vorlage des ordnungsgemäß unterschriebenen Formulars „Merkblatt und Erklärung zur Stilllegung einer Einzelraumfeuerungsanlage für feste Brennstoffe“ oder des Formulars „Merkblatt und Erklärung zur Stilllegung einer zentralen Heizungsanlage für feste Brennstoffe“ beim Landratsamt Dingolfing-Landau, Sachgebiet 42, angezeigt hat oder aktuell anzeigt. 

Mit der Anzeige ist zu bestätigen, dass die Feuerungsanlage lediglich stillgelegt, jedoch noch nicht abgebaut wurde. Vor Betriebsaufnahme hat der Betreiber den zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger über diese zu informieren. Die Allgemeinverfügung gilt bis 31. August 2023. 

Die Allgemeinverfügung liegt mit Begründung und Rechtsbehelfsbelehrung im Landratsamt Dingolfing-Landau, Obere Stadt 1, 84130 Dingolfing, Sachgebiet Umweltschutz, Zimmer 210, zur Einsichtnahme aus. Sie kann während der allgemeinen Öffnungszeiten unter vorheriger Terminvereinbarung eingesehen werden. Außerdem kann sie auf der Homepage des Landratsamt Dingolfing-Landau mit den dazugehörigen notwendigen Formularen nachgelesen werden.

Bei Rückfragen steht Ihnen das Landratsamt Dingolfing-Landau, Herr Wilhelm, 08731 87-205 gerne zur Verfügung.

Kategorien: Pressemitteilung