Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
mark-gae304dcfd_1920.jpg

Neue Testverordnung in Kraft; Keine 3€-Tests an den Schnellteststationen des Landkreises

05.07.2022

Neue Testverordnung in Kraft;
Keine 3€-Tests an den Schnellteststationen des Landkreises

 

Dingolfing-Landau. Seit 1. Juli ist die neue Testverordnung des Bundes in Kraft. Für die PCR-Tests an der Landkreis-Teststelle ändert sich am bisherigen Prozedere nichts. An den Schnellteststationen ergeben sich allerdings einige Änderungen. So gibt es an den Teststationen des Landkreises aufgrund der neuen Verordnung keine 3€-Tests. 

Bei den PCR-Testungen gibt es keine Änderungen. Sie bestätigen nach wie vor die Infektion mit dem Coronavirus. Ein positiver Befund wird an das örtlich nach Wohnsitz der Testperson zuständige Gesundheitsamt gemeldet. PCR-Testungen werden immer dann durchgeführt, wenn Personen typische Symptome einer Corona-Infektion haben oder asymptomatische Personen einen positiven Schnelltest haben. 

Die Antigen-Schnelltests kommen besonders in Pflegeheimen und Krankenhäusern zum Einsatz, um Personal oder Bewohner als Präventionsmaßnahme regelmäßig zu testen. Für Besucher in Pflegeheimen oder Krankenhäusern ist der erforderliche Schnelltest nach wie vor kostenfrei. 

Wer ab sofort einen Test benötigt, um zum Beispiel eine Veranstaltung zu besuchen, muss sich mit drei Euro an den Testkosten beteiligen. Einen Bürgertest mit drei Euro Selbstbeteiligung gibt es in den folgenden Fällen: Rote Corona-Warn-App, Veranstaltungen in Innenräumen, Personen ab 60 Jahre treffen, Personen mit Vorerkrankungen oder besonderem Risiko treffen. Wichtig: Die Teststationen des Landkreises dürfen aufgrund der neuen Verordnung keine 3€-Tests anbieten. Diese sind nur an den privaten Teststationen des Landkreises möglich. 

Des Weiteren muss bei einem Antigen-Schnelltest an den Teststationen in Dingolfing und Landau eine Selbstauskunft/Nachweis zur Inanspruchnahme von Schnelltests nach der Testverordnung vorgelegt werden. Das entsprechende Formblatt finden sie auf der Homepage des Landkreises unter Coronavirus/Testmöglichkeiten (https://www.landkreis-dingolfing-landau.de/dokumente/poc_selbstauskunft.pdf). Ohne Vorlage der Selbstauskunft darf nach der neuen Testverordnung kein Schnelltest mehr durchgeführt werden. 

Bürgerinnen und Bürger, die sich anlasslos testen möchten, müssen den Schnelltest selbst komplett bezahlen. Preise sind abhängig je nach Testanbieter. 

Anspruch auf kostenlose Bürgertests haben:

  • Kinder unter fünf Jahren, also bis zu ihrem fünften Geburtstag
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, unter anderem Schwangere im ersten Trimester
  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus teilnehmen
  • Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist („Freitestung“)
  • Besucher und Behandelte oder Bewohner in medizinischen oder Pflegeeinrichtungen
  • Pflegende Angehörige
  • Haushaltsangehörige von nachweislich Infizierten
     

Die vollständige Übersicht, wer Anspruch auf einen Test hat, gibt es unter: www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/nationale-teststrategie/faq-covid-19-tests.html 

Kategorien: Pressemitteilung