Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
mark-gae304dcfd_1920.jpg

Kleine aber feine Serenade junger Musiker und Musikerinnen

29.07.2022

Dingolfing-Landau. Acht junge Musiker und Musikerinnen aus Mengkofen, Moosthenning und Dingolfing haben am Mittwochabend den Saal der Dingolfinger Herzogsburg mit wunderschönen Klängen bei einer Serenade im Rahmen der Jugendkulturtage gefüllt.

Nach einer Begrüßung durch Uschi Plankl vom Arbeitskreis Jugendkulturtage ging es auch schon los mit dem Menuett von J.S. Bach, auf dem Klavier, vorgetragen von Stella Günther. Als Solistin spielte sie noch von D. Kabalewski „Der Clown“, bevor auch ihre Schwester Milena mit ans Klavier kam und sie gemeinsam „Ripples in the water“ von M. Schoenmehl präsentierten.

Das Klavier war das vorherrschende Instrument an diesem Abend und so setzte sich als Nächste Karina Kimmel an das Instrument, um die Warschauer Mazurka von F. Chopin und das Mosaik von D. Hellbach zum Besten zu geben.

Aufhorchen ließ Mark Heringer mit seinem kraftvoll gespielten Stück „Etüde 34 op. 299“ von Carl Czerny. Ihm folgte Gabriel Röhner, der „Fröhlicher Landmann“ von R. Schumann vortrug und das Publikum dann noch musikalisch zu einem Skilauf mitnahm.

Bereits bei der Eröffnungsveranstaltung der Jugendkulturtage am Samstag fiel Johanna Ruder positiv auf und auch hier konnte sie sich mit ihren selbst komponierten „Seelenmelodien“ sehr gut darstellen. Das Publikum begeistern konnte ebenso Lydia Speinle mit dem Stück „Caranthese“ von Ottorino Respighi.

Den Abschluss bildete Palina Gerber mit dem modernen Stück „I miss you“ von The Daydream und schließlich nahm sie das Publikum musikalisch mit auf einen Hummelflug von Rimsky-Korsakow.

Alexandra Kaiser vom Arbeitskreis Jugendkulturtage bedankte sich abschließend bei allen Teilnehmern für den wunderschönen Abend und konnte noch die begehrten Gutscheine verteilen.