Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
mark-gae304dcfd_1920.jpg

„Irgendwann war ich platt“; Eine Mama erzählt, warum sie beim KoKi-Familienbüro um Hilfe bat

11.07.2022

„Irgendwann war ich platt“; Eine Mama erzählt, warum sie beim KoKi-Familienbüro um Hilfe bat

Dingolfing-Landau. Der Alltag mit Baby kann herausfordernd, manchmal belastend sein. Sabine* weiß das aus eigener Erfahrung. Das neue Angebot des KoKi-Familienbüros nimmt sie deshalb gerne an. Zweimal pro Woche bekommt sie derzeit Besuch von einer Fachkraft für Haushaltscoaching – „eine wertvolle Hilfe in dieser schwierigen Lebensphase“, sagt sie dankbar. 

Sabine ist zweifache Mama, ihr jüngstes Kind noch im Krabbelalter, acht Monate alt. Das Problem: Ihr Sohn ist ein Schreibaby. „Ich habe versucht, das alles weitgehend allein zu bewältigen“, erzählt Sabine. „Mein Partner ist tagsüber in der Arbeit. Da bin ich auf mich gestellt.“ Doch die andauernden Schreiphasen ihres Babys lassen einen geregelten Tagesablauf kaum zu. Die Hausarbeit ist schwer zu bewältigen. Auch Spazierfahrten mit dem Kinderwagen oder der Lebensmitteleinkauf im nächst gelegenen Supermarkt mit dem Baby bringen Sabine oft an den Rand der Verzweiflung. 

„Irgendwann war ich platt“, erzählt sie. Für Sabine kam das neue Angebot des KoKi-Familienbüros genau richtig. Zusätzlich zu Kinderkrankenschwestern werden seit Kurzem auch Fachkräfte für Haushaltscoaching in belastete Familien vermittelt. Das Angebot richtet sich an Familien mit Kindern, die jünger als drei Jahre sind, und kann für maximal sechs Monate in Anspruch genommen werden. 

Hierfür wurde ein Team aus staatlich geprüften Hauswirtschafterinnen mit der Zusatzqualifikation „Fachkraft für Haushaltscoaching“ gegründet. Anja Schmalz und Anja Kloppe haben sich bereits qualifiziert, Rita Blank und Marion Unterholzner schließen die Fortbildung in Kürze ab. Sie kommen zu den Familien nach Hause und beraten bezüglich einer sinnvollen Haushaltsführung; außerdem zeigen sie Möglichkeiten der Veränderung und Verbesserung auf. Letztlich sollen Familien unterstützt werden, um einer Überlastung aufgrund uneffektiver Haushaltsführung vorzubeugen. 

„Niemand gibt gerne zu, dass ihm die Hausarbeit und der Familienalltag mit kleinen Kindern über den Kopf wachsen, das ist ein wirklich sensibles Thema“, sagt Martina Baierl vom KoKi-Familienbüro. „Aber wer selbst Kinder hat, weiß doch eigentlich, dass auch der beste ,Familienmanager‘ mal Unterstützung braucht, und dass sich das ,bisschen Haushalt‘ eben nicht von allein macht. Deshalb muss sich niemand scheuen, dieses oder andere Hilfsangebote anzunehmen.“ 

Sabine ist froh, dass sie über ihren Schatten gesprungen ist und im KoKi-Familienbüro angerufen hat. „Es ist schon deutlich besser geworden. Allein die Anwesenheit von Anja, meinem Haushaltscoach, gibt mir ein gutes Gefühl – vielleicht auch, weil ich dann nicht so allein bin. Nebenbei bekomme ich gute Tipps zum Kochen und lerne viel über effiziente Haushaltsführung.“ 

Interessierte Eltern können sich beim KoKi-Familienbüro unter folgenden Telefonnummern informieren: 08731 87-531; -532; -521. 

*Name geändert