Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
mark-gae304dcfd_1920.jpg

Infotafel für Isarradweg-Radler aktualisiert

14.07.2022

Infotafel für Isarradweg-Radler aktualisiert

Niederviehbach. Mit einem Radwegenetz von über 800 Kilometern ist das Ferienland Dingolfing-Landau schon lange ein attraktives Ziel für passionierte Radler und naturverbundene Ausflugsgäste. 

Eine Informationstafel steht direkt neben dem Isarradweg an der Grenze der Landkreise Landshut und Dingolfing-Landau und begrüßt die Radler. Beim Passieren dieser Grenze erhalten Gäste somit die ersten Informationen rund um Sehenswürdigkeiten, Übernachtungsmöglichkeiten, Gastronomie und Streckenverläufe – perfekt für Fernradweg-Reisende, Freizeitradler oder Familien, die den Landkreis Dingolfing-Landau erkunden wollen. Ebenso ist darauf eine kompakte Liste mit den vorhandenen E-Bike-Ladestationen und Fahrradreparaturmöglichkeiten zu finden. Nicht zuletzt gibt die Tafel Auskunft über die wichtigsten Infostellen im Landkreis. 

Die ursprünglich im Jahre 2018 eingeweihte Informationstafel musste nun erneuert und auf einen aktuellen Stand gebracht sowie an die neue Corporate Identity des Landkreises angepasst werden. In Absprache mit dem Eigentümer des Grundstücks, der Uniper Kraftwerke GmbH und der Gemeinde Niederviehbach hat das Tourismusbüro Dingolfing-Landau die Neugestaltung und Erstellung. Mitarbeiter des Kreisbauhofs haben die Tafel dann zügig nach Fertigstellung aufgestellt. 

„Ansprechend ist sie geworden“, befand Landrat Werner Bumeder bei der offiziellen Vorstellung der neuen Infotafel. „Hier erhalten Radfahrer wirklich eine Menge nützlicher Informationen für ihre Tour durch unseren Landkreis“. Auch Tourismusreferentin Birgit Scholz, Niederviehbachs Bürgermeister Johannes Birkner und Georg Apfelbeck (stellvertretend für die Wirte im Landkreis) freuten sich über die informative Tafel und die damit verbundene Aufwertung der Radwege im Landkreis.

Kategorien: Pressemitteilung