Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
Bürgerservice

Impfbeginn; Impfungen starten am 27. Dezember in Seniorenheimen Anmeldung für Impfzentrum ab 28. Dezember

28.12.2020

Impfungen starten am 27. Dezember in Seniorenheimen

Anmeldung für Impfzentrum ab 28. Dezember

Dingolfing-Landau. Das Impfzentrum und die mobilen Teams im Landkreis Dingolfing-Landau sind bereit und beginnen am 27. Dezember mit den Impfungen. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Oberste Priorität haben zu Beginn der Impfungen vor allem Seniorenheime, die von Mobilen Teams besucht werden. Generell werden in der ersten Gruppe Personen geimpft, die älter als 80 Jahre sind, sowie Bewohner von Pflegeheimen, das Personal der Heime, medizinisches Personal und Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste.

Ab dem 28. Dezember ist es für jene Personengruppe möglich, sich unter der Telefonnummer 08731/9102630 oder per E-Mail: impfzentrum@landkreis-dingolfing-landau.de beim zuständigen Impfzentrum in Dingolfing für Termine anzumelden. Berechtigt sind dabei ausschließlich Personen mit Wohnort oder gewöhnlichem Aufenthaltsort im Landkreis Dingolfing-Landau. Bei der Anmeldung erfolgt nach Abfrage von Name, Anschrift, Geburtsdatum und Telefonnummer die Mitteilung eines Terminpaars, da zur Immunisierung zwei Impfungen erfolgen müssen. Die Zweitimpfung wird 21 Tage nach der ersten Impfung erfolgen.

„Ich bin stolz, dass wir in der Kürze der Zeit die gesamte Infrastruktur schaffen konnten und dass am 27. Dezember die ersten Personen in unserem Landkreis gegen Corona geimpft werden können. Das Virus wird uns noch lange begleiten, aber die Impfung ist ein Meilenstein in der Bekämpfung der Pandemie“, erklärt Landrat Werner Bumeder.

Geimpft wird bisher der einzig zugelassene Impfstoff von Biontech/Pfizer. Es wird voraussichtlich bis in den April hinein dauern, bis die erste Personengruppe der über 80-Jährigen geimpft ist. Neben dem Impfzentrum werden die Mobilen Teams des BRK im Landkreis unterwegs sein, um in den Heimen zu impfen. Die Anmeldung zum Impfen soll ab Mitte Januar auch über ein zentrales digitales Portal erfolgen.

Die Corona-Zahlen im Landkreis bleiben weiter auf hohem Niveau. Das Robert-Koch-Institut weist eine Sieben-Tage-Inzidenz von 196,5 aus. Aktuell gelten 259 Personen als laufender Fall. 49 Personen sind mit oder an Corona verstorben. Zuletzt mehren sich leider die Todesfälle in Zusammenhang mit Ausbrüchen in Seniorenheimen. 2.347 Personen sind seit Beginn der Pandemie positiv auf das Virus getestet worden.

„Auch wenn es nach einer Woche Lockdown noch nicht so aussieht, als würden die Zahlen schnell runtergehen, müssen wir optimistisch bleiben. Ein großes Lob an die gesamte Landkreisbevölkerung, dass sie sich konsequent an die Regeln, vor allem auch die Ausgangsbeschränkungen am Abend, hält. Nur durch die Mithilfe aller können wir der Pandemie wirksam entgegentreten“, erklärt Landrat Werner Bumeder.

Die Teststation des Landkreises in Dingolfing (Industriestraße) kann ab dem 1. Januar 2021 nur noch nach vorheriger Terminbuchung besucht werden (www.coronatest-dgf.de oder www.coronatest-dingolfing.de).

Das Bürgertelefon (08731 87-200) ist in der kommenden Woche an den Werktagen von 8 bis 12 Uhr für Fragen zum Thema Corona zu erreichen. Am 31. Dezember und 1. Januar ist die Hotline nicht besetzt.

Kategorien: Pressemitteilung