Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
mark-gae304dcfd_1920.jpg

„ICH BAU BAYERN“

29.07.2022

Freisprechungsfeier der Straßenwärter in Kempten

Dingolfing-Landau. Der Prüfungsjahrgang 2022 der Straßenwärter in Bayern war durch das Ausbildungszentrum Gerolzhofen am Staatlichen Bauamt Schweinfurt in die Residenz nach Kempten zur Freisprechungsfeier eingeladen. Beim Landkreis Dingolfing-Landau im Kreisbauhof absolvierte Christian Ostner aus Landau seine dreijährige Ausbildung zum Straßenwärter in Bayern und war nach den bestandenen Prüfungen in Theorie und Praxis zur Freisprechungsfeier eingeladen.

Die Ausbildung fand im Kreisbauhof Landau statt, in der Berufsschule für Straßenwärter in Würzburg im Blockunterricht und die überbetriebliche Ausbildung beim Staatlichen Bauamt Schweinfurt am Standort Gerolzhofen. „Es war coronabedingt ein schwieriger Jahrgang“, so Ausbildungsleiter Frank Schmitt, Prüfungsausschussvorsitzender und Ausbildungsberater in Bayern vom Staatlichen Bauamt Schweinfurt in seiner Begrüßungsrede. Die Ausbildung begann im September 2019 und niemand wusste von den bevorstehenden Herausforderungen. Als im März 2020 alle Schulen geschlossen wurden, stand auch die Berufsschule in Würzburg vor einer großen Aufgabe. Anfänglich wurde der Kontakt per E-Mail zu den Arbeitgebern und den Auszubildenden gehalten. Schnell erfolgte die Beschulung online und nach Stundenplan über Microsoft Teams, die überbetrieblichen Lehrgänge wurden zunächst ausgesetzt und später nachgeholt.

Coronakonform fand der Blockunterricht bei der geringsten Möglichkeit sofort wieder statt. „Als Corona begann, waren wir im ersten Ausbildungsjahr, keiner wusste anfänglich wie es weitergeht, aber wir haben es geschafft und stehen jetzt und heute hier“, freute sich Adrian Lüftl von der Berufsschulklasse SW12c bei seiner Abschlussrede im Namen aller Absolventen. Nächste große Hürde war der Erwerb der Fahrerlaubnis für den CE-Führerschein, die grundsätzliche Prüfungsanforderung, um überhaupt zugelassen zu werden.

Christian Ostner aus Landau hat diese Herausforderungen alle gemeistert und seine Ausbildung mit Bravour abgeschlossen. Dazu gratulierte ihm das gesamte Bauhofteam mit Leiter Gerhard Lehrl und seinem Stellvertreter Manfred Vetterl. Auch Landrat Werner Bumeder beglückwünschte Christian Ostner recht herzlich zum bestandenen Abschluss.

Alle erfolgreichen Absolventen erhielten ihren Gesellenbrief und als besonders Schmankerl einen Meterstab vom Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr mit dem Aufdruck „ICH BAU BAYERN“. Nach dem Festakt waren alle Absolventen und ihre Begleiter zu Mittagessen und Kaffee/Kuchen in die Straßenmeisterei Kempten eingeladen.