Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
mark-gae304dcfd_1920.jpg

Führerscheine bis 19. Juli umtauschen

15.07.2022

Führerscheine bis 19. Juli umtauschen
Jahrgänge zwischen 1953 bis 1958 mit grauem oder rosaroten Schein betroffen

Dingolfing-Landau. Das Landratsamt weist alle Führerschein-Inhaber der Geburtsjahrgänge 1953 bis 1958, bei denen der Führerschein bis zum 31. Dezember 1998 ausgestellt wurde (also grauer oder rosaroter Papierführerschein), darauf hin, dass der Gesetzgeber hier eine Umtauschfrist bis 19. Juli 2022 vorgesehen hat.

Für den Umtausch ist die Führerscheinstelle im Landratsamt Dingolfing-Landau, Obere Stadt, zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag bis Freitag von 8 bis 11.45 Uhr sowie montags, dienstags und donnerstags von 13.30 bis 15.45 Uhr.

Für den Umtausch ist Folgendes mitzubringen:

  • Vorlage des bisherigen Führerscheins im Original
  • ein aktuelles biometrisches Lichtbild im Format 35 mm x 45 mm
  • Ausweisdokument
  • die „Karteikartenabschrift“, wenn der Führerschein von einer anderen Behörde ausgestellt wurde. Diese „Karteikartenabschrift“ können Sie bei der Behörde anfordern, die den Führerschein ausgestellt hat

Den Antrag für den Umtausch können Sie bei uns im Landratsamt vor Ort gerne ausfüllen; falls Sie das aber schon zuhause machen möchten, finden Sie den Antrag auch auf der Homepage des Landratsamtes („Antrag Umtausch in einen Scheckkartenführerschein“ unter der Rubrik „Verwaltung“ und dann „Führerscheinstelle“ zum Downloaden bzw. Ausdrucken). Die Kosten für den Umtausch betragen 30,30 Euro.

Die Kosten für den Umtausch betragen 30,30 Euro.

Wichtig für Sie zu wissen ist auch, dass diese alten Führerscheine auch noch nach dem 19. Juli 2022 umgetauscht werden können. Die Fahrerlaubnis bleibt bei Versäumen der Frist unverändert bestehen. Damit Sie diese bestehende Fahrerlaubnis nachweisen können, ist allerdings der umgetauschte Führerschein notwendig. Allerdings ist damit zu rechnen, dass nach dem 19. Juli 2022 bei Kontrollen die alten grauen oder rosaroten Führerscheine (bei den Geburtsjahrgängen 1953 – 1958) beanstandet werden und mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung zu rechnen ist.

Sollten Sie telefonische Rückfragen haben, steht Ihnen unsere Führerschein-Hotline unter der Telefon-Nummer 08731/87-300, während der Öffnungszeiten zur Verfügung.

Führerscheininhaber anderer Geburtsjahrgänge als 1953 bis 1958 haben noch mehr Zeit für den Umtausch:

Geburtsjahr des                             Tag, bis zu dem Führerschein umgetauscht
Führerscheininhabers                     sein muss

vor 1953 bis 19.01.2033

1953 – 1958 bis 19.01.2022

1959 – 1964 bis 19.01.2023

1965 – 1970 bis 19.01.2024

1971 oder später bis 19.01.2025

Die Umtauschfrist der Geburtsjahrgänge 1953 bis 1958 wurde bis 19. Juli 2022 verlängert.

Keine Eile besteht auch für Führerscheininhaber, die schon einen Scheckkartenführerschein haben. Scheckkartenführerscheine, die zwischen dem 01.01.1999 und dem 18.01.2013 ausgestellt wurden, müssen zwar ebenfalls umgetauscht werden. Hier ist allerdings das Ausstellungsdatum des Scheckkartenführerscheins maßgebend. Die ersten, die hier umtauschen müssen, sind die Scheckkarteninhaber, deren Führerscheine von 1999 bis 2001 ausgestellt wurden: bis 19.01.2026.

Kategorien: Pressemitteilung