Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
mark-gae304dcfd_1920.jpg

Erster Omikron-Fall im Landkreis bestätigt

23.12.2021

Booster-Impfungen bereits nach drei Monaten möglich

Dingolfing-Landau. Die Corona-Zahlen im Landkreis sinken aktuell. Inzwischen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz mit 199,5 sogar unter dem deutschland- und bayernweiten Durchschnitt. Dennoch ist weiter Vorsicht geboten, denn im Landkreis ist der erste Omikron-Fall bestätigt worden.

Bei dem ersten Fall mit der neuen Corona-Variante im Landkreis handelt es sich um einen Reiserückkehrer aus Südafrika. Der Fall ist bereits seit Anfang Dezember bekannt, allerdings erreichten das Gesundheitsamt erst kürzlich die Ergebnisse der Gesamtgenomsequenzierung, deren Auswertung einige Wochen in Anspruch nehmen. Die Person ist inzwischen genesen und aus der Quarantäne entlassen.

Das Landratsamt Dingolfing-Landau setzt die neueste Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) hinsichtlich des Impfabstands zur Booster-Impfung sofort um. Heißt: Die Corona-Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff für Personen über 18 Jahre kann bereits ab dem vollendeten 3. Monat nach Abschluss der Grundimmunisierung im Impfzentrum in Dingolfing verabreicht werden. Personen, die eine labordiagnostisch gesicherte SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, sollen bis auf weiteres eine einmalige COVID-19-Impstoffdosis im Abstand von mindestens drei Monaten zur Infektion erhalten.

„In unserem Impfzentrum in Dingolfing können sich alle Personen, die sich nach der neuesten Empfehlung boostern lassen wollen, einen Termin buchen. Derzeit haben wir auch zwischen den Jahren – etwa am 28. oder 30. Dezember – noch ein paar Termine frei“, erklärt Landrat Werner Bumeder. Auch für den Kinderimpftermin am 29. Dezember gibt es noch freie Kapazitäten.

Inzwischen haben im Impfzentrum über 18.000 Personen die Booster-Impfung erhalten. Die Online-Terminbuchung für das Impfzentrum ist möglich unter www.impfzentren.bayern.