Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
Bürgerservice

Elf Schulklassen in Quarantäne; Hygienekonzepte in Schulen bewähren sich

19.11.2020

Elf Schulklassen in Quarantäne; Hygienekonzepte in Schulen bewähren sich

Dingolfing-Landau. Insgesamt 202 Personen befinden sich aufgrund eines positiven Corona-Tests derzeit in Quarantäne. Das Robert-Koch-Institut meldet einen Sieben-Tage-Inzidenzwert von 161,4. 1.576 Personen haben sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus infiziert. Die Zahl der an oder mit Corona Verstorbenen liegt bei 14.

Elf Klassen sowie einige Lehrer befinden sich aufgrund von einzelnen Corona-Fällen in den Klassen in Quarantäne. Trotzdem können Gesundheitsamt und das Schulamt resümieren, dass die Hygienekonzepte an den Schulen funktionieren. Es bleibt nach den bisherigen Erfahrungen bei Einzelfällen. Eine Ausbreitung in die gesamte Klasse oder über die Klassen hinaus konnte in den Schulen bisher verhindert werden. Wir bleiben dabei in enger Abstimmung mit den jeweiligen Schulleitungen bei der konsequenten Anwendung der erforderlichen Maßnahmen. So wurde an der Realschule in Landau nach einem positiven Test eines Lehrers zehn Klassen, in denen der Lehrer unterrichtet hatte, als Vorsichtsmaßnahme für den heutigen Donnerstag und den morgigen Freitag auf Distanzunterricht umgestellt. „An der Landauer Realschule sind wir präventiv tätig geworden, um zu verhindern, dass sich das Virus weiter an der Schule verbreitet“, so Landrat Werner Bumeder.
Die betroffenen Schülerinnen und Schüler können sich nun auf das Virus testen lassen und dann ab Montag bei einem negativen Ergebnis wieder in die Schule gehen. Sie befinden sich als Kontaktpersonen zweiten Grades nicht in Quarantäne, es wurde ihnen aber empfohlen, ihre Kontakte zu minimieren, bis die Testergebnisse feststehen. Schulleiter Josef Wimmer: „An unserer Schule wurde das Hygienekonzept stets vorbildlich umgesetzt, es wurde gut gelüftet, die Lehrer bleiben am Pult. Deswegen ist diese Maßnahme nun eine gute Lösung für Schüler wie Lehrer. Der Unterrichtsbetrieb ist weiterhin sichergestellt.“

Das Bürgertelefon ist zu den bekannten Zeiten - von Montag bis Donnerstag von 10 bis 12 Uhr und am Freitag von 10 bis 14 Uhr - unter der Telefonnummer 08731 87-200 erreichbar. Am Wochenende ist das Bürgertelefon nicht besetzt.