Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
Bürgerservice

Das Impfzentrum steht

15.12.2020

Landkreis hat zum 15. Dezember die nötige Infrastruktur geschaffen

Dingolfing-Landau. Der Landkreis ist bereit für die Impfungen gegen das Coronavirus. Seit Kurzem ist das Zentrum in Salitersheim eingerichtet und man könnte mit den Impfungen starten, sofern ein Impfstoff zugelassen wird. 300 Impfungen pro Tag wären möglich.

Wie alle anderen Landkreise und kreisfreien Städte hat der Landkreis Dingolfing-Landau mit dem heutigen Tag nach der Vorgabe der Bayerischen Staatsregierung die Infrastruktur für das Impfzentrum geschaffen. Aufgrund ihrer Größe und Zugänglichkeit hat sich der Landkreis nach genauer Prüfung mehrerer Standorte für eine leer stehende Industriehalle in Salitersheim, die der Stadt Dingolfing gehört, entschieden. Die dafür nötigen Umbauten konnten schnell vollzogen werden, die nötige Infrastruktur wurde geschaffen.

Landrat Werner Bumeder: „Wir stehen in den Startlöchern. Der Landkreis ist vorbereitet. Ich freue mich, dass diese Maßgabe des Freistaats so reibungslos und zügig umgesetzt werden konnte.“ Gleichzeitig wirbt Bumeder schon jetzt um die Bereitschaft in der Landkreisbevölkerung, sich impfen zu lassen: „Mit Beginn der nationalen Impfungen können wir zuversichtlich in die Zukunft blicken. Wir müssen darauf hinarbeiten, dass die Impfbereitschaft groß ist, denn: Diese Zentren können die Wende in der Pandemie bringen. Sobald meine Gruppe an der Reihe ist, werde ich mich auch impfen lassen.“

Für die Organisation vonseiten des Landratsamts war Ulrich Schüll, stellvertretender Sachgebietsleiter Öffentliche Sicherheit und Ordnung, zuständig, für den Betrieb vor Ort das Bayerische Rote Kreuz. Die Impfung an sich übernehmen Ärzte. Die ärztliche Leitung übernimmt Dr. Ewald Hottenroth. Er wird unterstützt von Stephan Besl. Um auch Personen impfen zu können, die nicht mehr mobil sind, etwa in Seniorenheimen, werden Mobile Teams des BRK eingesetzt. Sobald ein Impfstoff zur Verfügung steht, kann im Landkreis Dingolfing-Landau nahtlos der Betrieb des Zentrums aufgenommen werden.

Eine Anmeldung für das Impfen ist noch nicht möglich, da noch kein Impfstoff zugelassen ist. Über den genauen Ablauf wird die Öffentlichkeit noch zu gegebener Zeit informiert.

Bei einem Rundgang mit den Beteiligten von BRK, Sicherheitsdienst, Polizei und Katastrophenschutz machte sich Landrat Werner Bumeder ein Bild vom Impfzentrum

Das Impfzentrum im Landkreis Dingolfing-Landau wäre bereit für den Betrieb.

Fotos: LRA Dingolfing-Landau