Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
Bürgerservice

Corona-Zahlen leicht gestiegen - Alle Impfwilligen können sich anmelden - Über 200 Personen mit AstraZeneca geimpft

22.02.2021

Corona-Zahlen leicht gestiegen - Alle Impfwilligen können sich anmelden - Über 200 Personen mit AstraZeneca geimpft

Dingolfing-Landau. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis ist über das Wochenende leicht gestiegen (laut Robert-Koch-Institut bei 66,2, Stand: 22. Februar, 0.00 Uhr). Dies ist vor allem auf einen Ausbruch in einem Betrieb außerhalb des Landkreises zurückzuführen, der am Freitag bekannt wurde. Hier sind mehrere Mitarbeiter betroffen, die im Landkreis Dingolfing-Landau leben. Über das Wochenende wurden dem Gesundheitsamt ansonsten 15 neue Fälle gemeldet (Samstag: sechs, Sonntag: neun). Seit Pandemiebeginn haben sich 3.235 Personen mit dem Virus angesteckt (Stand: 22. Februar, 7.30 Uhr).  

Derweil wird gebeten, dass sich alle Impfwilligen sämtlicher Prioritätengruppen über das Registrierungsportal

www.impfzentren.bayern

anmelden.

Die Impfungen in den Pflegeeinrichtungen im Landkreis sind bereits seit Längerem abgeschlossen. Hier erfolgen nur noch vereinzelte Nachmeldungen. Auch bei den über 80-Jährigen ist man inzwischen weit fortgeschritten. Da nun auch Impfstoff von AstraZeneca vorhanden ist, können auch bereits Personen unter 65 aus der zweiten Prioritätengruppe geimpft werden. Den AstraZeneca-Impstoff haben bereits über 200 Personen erhalten. Vonseiten des BRK, welches das Impfzentrum betreibt, ist man auch hier zufrieden mit den Impfungen. Es hat weder mit Biontech/Pfizer noch mit Moderna oder AstraZeneca Komplikationen gegeben. Alle Impfungen verliefen reibungslos.

 

Das Landratsamt weist erneut darauf hin, dass bei einer Impfeinladung aufgrund des Berufs zwingend eine Arbeitgeberbescheinigung beim Impftermin vorgelegt werden muss. Wer eine solche Bescheinigung nicht vorlegen kann, wird abgewiesen. Zudem muss der Ausweis oder eine gültige Meldebescheinigung mitgebracht werden.