Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
Bürgerservice

Corona-Fall an Mittelschule Landau - Update

17.09.2020

Schülerin infiziert – Eine Klasse steht unter Quarantäne

Dingolfing-Landau. Eine Schülerin der Landauer Mittelschule hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. 17 Mitschüler und die Klassenlehrkraft sind seit heute, Donnerstag, in häuslicher Quarantäne. Sie werden bis auf Weiteres im Distanzunterricht beschult. Für die anderen Klassen der Schule ändert sich vorerst nichts. Für sie läuft der reguläre Unterricht weiter.

„Nachdem uns das Gesundheitsamt über den Positiv-Befund informiert hatte, haben wir umgehend die Eltern aller Mitschüler angerufen und sie gebeten, ihre Kinder schnellstmöglich abzuholen“, erklärt Mittelschulrektor Christian Ehrenreich. Parallel dazu hat das Gesundheitsamt Kontakt zu den betroffenen Mitschülern bzw. deren Eltern aufgenommen. Sie alle werden noch heute über die Quarantäne-Maßnahmen aufgeklärt und zur Testung einbestellt.

Ob alle Lehrer, die im relevanten Zeitraum in der Klasse unterrichtet haben, als enge Kontaktpersonen zu werten sind, wird aktuell noch geprüft. Auch wenn sie keinen engen Kontakt zu den Schülern hatten, wird ihnen eine Testung nahegelegt.

„Der Schulbetrieb an der Landauer Mittelschule kann dank des konsequent umgesetzten Hygienekonzepts fortgesetzt werden“, sagt Landrat Werner Bumeder. „Das ist eine gute Nachricht für Eltern und Schüler. Kurz nach Schuljahresbeginn soll es nach Möglichkeit nicht schon wieder zu Schulschließungen kommen. Ziel muss sein, unter Einhaltung aller Hygienevorschriften für möglichst viele Schüler Präsenzunterricht anzubieten.“

Heute sind im Landkreis Dingolfing-Landau sieben neue Fälle gemeldet worden. Bei einem Teil davon handelt es sich um Mitarbeiter einer Firma, die im Landkreis ihren Sitz hat.