Bürgerservice

Auf Entdeckungstour mit dem „Azubibus“

26.11.2019

Auf Entdeckungstour mit dem „Azubibus“

Aktion des Regionalmanagements:
Schüler informieren sich bei Ausbildungsbetrieben

Dingolfing-Landau. Am Buß- und Bettag haben 18 Schülerinnen und Schüler an ihrem eigentlich schulfreien Tag eine kleine Tour mit dem „Azubibus“ durch Dingolfing unternommen, um sich vor Ort bei den Betrieben Develey und expert Feuchtgruber über deren Ausbildungsberufe und Arbeitsabläufe zu informieren – eine Aktion des Regionalmanagements, die bei den Teilnehmern auf positive Resonanz stieß.

Bei der Develey Senf & Feinkost GmbH wurden die Schülerinnen und Schüler von Produktionsleiter Bernhard Flierl und von der Ausbildungsbeauftragten Özlem Kuzu herzlich begrüßt. In einer Präsentation wurden die Firmengeschichte sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe Industriekaufmann (m/w/d), Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d), Fachkraft für Lebensmitteltechnik (m/w/d), Koch (m/w/d), Industriemechaniker (m/w/d), Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d) und Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (m/w/d) vorgestellt. Laut Firmenangaben bildet die Develey Senf & Feinkost GmbH seit Jahrzehnten mit sehr gutem Erfolg aus und bietet den Auszubildenden hervorragende Übernahmechancen und sichere Arbeitsplätze. Das Unternehmen biete seinen Auszubildenden attraktive Sozialleistungen, so beispielsweise eine leistungsorientierte Zusatzvergütung sowie eine Zulage für Nichtraucher. Beeindruckt zeigten sich die Teilnehmer der Tour beim Betriebsrundgang. Es wurde der gesamte Produktionsvorgang vom Wareneingang über die Herstellung und Abfüllung der Produkte bis hin zur Lagerung im vollautomatischen Hochregallager besichtigt und erklärt. Im Anschluss daran konnten bei einer Saucenverkostung alle Fragen der Schüler beantwortet werden.

Weiter ging es zu expert Feuchtgruber. Anna Haslbeck nahm die Gruppe in Empfang. Im Meetingraum wurden die Teilnehmer von Personalentwickler Ercan Bozoglan und Geschäftsführer Josef Feuchtgruber begrüßt. Ercan Bozoglan stellte das Unternehmen auf charmante und zugleich informative Art vor. expert Feuchtgruber ist einer von 422 expert-Standorten in Deutschland. An den Standorten in Dingolfing, Straubing und Plattling sind insgesamt rund 110 Mitarbeiter beschäftigt.

Den Schülerinnen und Schülern ist es nach eigener Aussage wichtig in einem Betrieb zu lernen, in dem die Kollegen einen netten Umgang pflegen und den Wissensdurst der Auszubildenden stillen. In Gruppen aufgeteilt, konnten sie bei expert Feuchtgruber Einblicke in die Bereiche Verkauf, Lager, Büro und Werkstatt gewinnen. „Wir leisten auch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz, weil wir nach wie vor kaputte Geräte instand setzen und somit einer Wegwerfmentalität vorbeugen“, betonte Ercan Bozoglan.

„Man merkt, dass Sie Profis im Verkauf sind, ich denke Sie haben sich und Ihr Unternehmen als Ausbildungsbetrieb den Jugendlichen gegenüber sehr gut verkauft“, sagte Regionalmanager Sebastian Wimmer abschließend. Dies zeigte auch eine erste Auswertung der Evaluierung der Teilnehmer: Es wurden durchweg sehr gute Beurteilungen an die Unternehmen und das Regionalmanagement gegeben, die in Zusammenarbeit diesen Tag für die Schülerinnen und Schüler organisiert hatten. Regionalmanager Sebastian Wimmer bedankte sich bei beiden Betrieben für die tolle Vorbereitung und Durchführung und die aufgebrachte Zeit. Zusammen mit der Tour in Landau haben rund 50 Schülerinnen und Schüler an dem Format teilgenommen.

Organisatoren und Teilnehmer sind sich einig: Jede Form der Berufsorientierung ist wertvoll – für die persönliche Entwicklung ebenso wie für eine nachhaltig positive Entwicklung der Unternehmen.

Kategorien: Pressemitteilung