Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
Bürgerservice

Aktuelle Informationen in Sachen Corona - Stand: 23. März, 10 Uhr

23.03.2020

  • 40 positiv getestete Bürger*innen im Landkreis (Stand: 23. März, 10 Uhr)
  • Ausgangsbeschränkungen einfach erklärt
  • Bescheinigungen für Arbeitnehmer empfohlen
  • Notbetreuung an Schulen und Kitas ausgeweitet
  • Besucherverkehr am Landratsamt weiter eingeschränkt

Dingolfing-Landau. Aktuell sind im Landkreis Dingolfing-Landau 40 Bürger*innen positiv auf das Corona-Virus getestet worden (Stand: 23. März, 10 Uhr). Davon befinden sich zwei Personen in stationärer Behandlung im Krankenhaus und 38 in häuslicher Quarantäne. Das hat die Führungsgruppe Katastrophenschutz am Montag mitgeteilt.

Ausgangsbeschränkungen einfach erklärt

Was darf ich, was nicht? Die seit Samstag bayernweit gültigen Ausgangsbeschränkungen werfen noch viele Fragen auf. Antworten in leicht verständlicher Sprache (auch für Kinder oder Behinderte) gibt ein Informationsblatt der Bayer. Staatsregierung (zu finden auf der Webseite des Landkreises unter https://www.landkreis-dingolfing-landau.de/media/2621/allgemeinverfuegung_ausgangsbeschraenkung_leichte_sprache.pdf). Auf der Corona-Sonderseite der Landkreis-Webseite finden sich außerdem Informationen und Erklärungen für ausländische Mitbürger, zum Beispiel in englischer Sprache. Die Ausgangsbeschränkungen gelten voraussichtlich bis 3. April.

Bescheinigung für Arbeitnehmer empfohlen

Von den Ausgangsbeschränkungen ausgenommen sind Arbeitnehmer, die nicht im Homeoffice arbeiten (können). Im Idealfall sollten Arbeitnehmer eine entsprechende Bescheinigung des Arbeitgebers dabei haben für den Fall, dass sie auf dem Weg zur Arbeit kontrolliert werden. Der Arbeitgeber ist zwar nicht verpflichtet, eine solche Bescheinigung auszustellen, es wird aber empfohlen.

Ausweitung der Notbetreuung an Schulen und Kitas

Die Notbetreuung an Schulen und Kindertagesstätten wird ausgeweitet: Seit heute, Montag, können Mitarbeiter*innen im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege auch dann eine Notbetreuung für ihre Kinder in Anspruch nehmen, wenn nur ein Elternteil in diesem Bereich tätig ist. Nähere Infos unter https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php .

Besucherverkehr im Landratsamt weiter eingeschränkt

Für den Besucherverkehr im Landratsamt gilt: Seit heute, Montag, werden nur noch in absolut dringenden und unaufschiebbaren Fällen Termine vergeben. Die Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle sind grundsätzlich geschlossen. Dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten, insbesondere für systemrelevante Bereiche (z.B. Lkws für Versorgungen, Rettungsdienste, Feuerwehr, medizinische Dienste, Landwirtschaft) können nur nach vorheriger telefonischer Terminabsprache erfolgen (Kfz-Zulassungsstelle: Telefon 08731 87-400, Führerscheinstelle: Telefon 08731 87-300). Darüber hinaus werden keine Termine mehr vergeben.

Das Bürgertelefon am Landratsamt (08731 87-200) ist von 8 bis 16 Uhr besetzt.