Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
Bürgerservice

Aktuelle Informationen in Sachen Corona - Stand: 17. März 2020, 15 Uhr

17.03.2020

Aktuelle Informationen in Sachen Corona - Stand: 17. März 2020, 15 Uhr

- 14 bestätigte Fälle im Landkreis Dingolfing-Landau (Stand 17. März, 15 Uhr) – Infektionskette jeweils nachvollziehbar

- Von der Betreuung fremder Kinder in Gruppen wird dringend abgeraten

- Über 450 Anrufe beim Bürgertelefon

- Landratsamt für den Parteiverkehr geschlossen

- Kfz-Zulassungsstelle in Landau komplett geschlossen

- Regelung für die Ausländerbehörde

- Jagdschein-Verlängerung per Post

- Suchtberatung eingeschränkt

- Schuleinschreibung an Grundschulen findet statt – allerdings in geänderter Form


Dingolfing-Landau. Im Landkreis gibt es aktuell 14 bestätigte Corona-Fälle (Stand: 17. März, 15 Uhr). Bisher ist es gelungen, die Infektionskette in jedem Fall nachzuvollziehen. Hauptsächlich hatten sich die Betroffenen in Risikogebieten infiziert. Im weiteren Verlauf waren jeweils Kontakte zur ursprünglichen Infektionsquelle nachweisbar. Die Führungsgruppe Katastrophenschutz stimmt in laufenden Gesprächen und Sitzungen das weitere Vorgehen ab. Die Einhaltung der Allgemeinverfügung über Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie wird auch von der Polizei überwacht.

Private Kinderbetreuung:
In sozialen Netzwerken wurde in den letzten Tagen vermehrt die private Betreuung von Kindern angeboten. Das Landratsamt Dingolfing-Landau begrüßt die Hilfsbereitschaft unter den Bürgern sehr, jedoch sollte bedacht werden, dass die Kinderbetreuung durch Kindertagesstätten und Tagesmütter gerade deshalb eingestellt wurde, um Ansteckungswege zu unterbrechen und zu verhindern.

Wir möchten die Bürger darauf hinweisen, dass die Übertragung des Coronavirus durch Tröpfcheninfektion erfolgt und der nötige Mindestabstand von 1,5 Meter bei einer häuslichen Betreuung von Kindern sicher nicht eingehalten werden kann.

Aus diesem Grund raten wir von der Betreuung von fremden Kindern ab. Sollten Sie sich dennoch dafür entscheiden, so tun Sie dies bitte nur in Kleinstgruppen mit immer denselben Personen, um eine Verbreitung so gut wie möglich einzudämmen.

Wir erinnern noch einmal an den Elternbrief des Staatsministeriums, den sie auf der Webseite des Landratsamtes finden www.landkreis-dingolfing-landau.de .

Das Schulamt weist darauf hin, dass Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 6, deren Eltern in sogenannten systemrelevanten Berufen arbeiten, in bestimmten Fällen an der Schule betreut werden können. Die Erziehungsberechtigten sollen sich dazu an die bisher besuchte Schule wenden.

Bürgertelefon:
Am Landratsamt wurde bereits vor einer Woche ein Bürgertelefon eingerichtet. Zwei Mitarbeiter*innen beantworten dort in der Zeit von 8 bis 16 Uhr Fragen besorgter Bürger. Über 450 Anrufer haben von dieser Möglichkeit bereits Gebrauch gemacht. Das Bürgertelefon ist unter der Nummer 08731 87-200 erreichbar.

Eingeschränkter Betrieb im Landratsamt:
Wegen der fortschreitenden Verbreitung des Corona-Virus sieht man sich gezwungen, zum Schutz der Mitarbeiter*innen und Besucher*innen das Landratsamt ab Mittwoch, 18. März, für den Parteiverkehr zu schließen. Die Kfz-Zulassungsstelle in Landau a. d. Isar ist ganz geschlossen, in Dingolfing muss für dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten in der Kfz-Zulassungsstelle, Führerscheinstelle und allen anderen Sachgebieten vorher ein Termin vereinbart werden. Die Terminvereinbarung ist, am besten per E-Mail, oder auch per Telefon, möglich:

Zulassungsstelle Dingolfing: zulassungsstelle@landkreis-dingolfing-landau.de

Telefon 08731 87-400

Führerscheinstelle Dingolfing: fuehrerscheinstelle@landkreis-dingolfing-landau.de

Telefon 08731 87-300

Auch in den übrigen Sachgebieten ist der Betrieb eingeschränkt. Es wird gebeten, nicht notwendige Behördengänge zu verschieben und stattdessen auf den Online-Service, E-Mail oder Telefonkontakte zurückzugreifen. Sofern trotzdem ein Behördengang notwendig ist, müssen ab sofort persönliche Termine in der Verwaltung vorab telefonisch oder per E-Mail verabredet werden. Ein Telefon- und E-Mailverzeichnis aller Mitarbeiter finden Sie auf unserer Webseite unter

www.landkreis-dingolfing-landau.de

Jagdscheinverlängerungen können per Post erledigt werden. An Unterlagen werden der Jagdschein und die Bestätigung der Versicherung benötigt.

Zur Bearbeitung von dringenden und unaufschiebbaren asyl- und ausländerrechtlichen Angelegenheiten, hierunter fallen nur Verlängerungen von befristeten Aufenthaltserlaubnissen, Verlängerungen von Schengen-Visa (sog. „Besuchs-Visa“) sowie die Verlängerungen von Duldungsbescheinigungen, besteht die Möglichkeit einer Terminvereinbarung zur persönlichen Vorsprache. Termine sind unter Angabe des Sachverhalts, Kontaktdaten mit Telefonnummer sowie eines Terminvorschlages entweder postalisch oder per Mail zu beantragen

termine.ausl@landkreis-dingolfing-landau.de .

Davon unberührt bleiben die Aufforderungen der Ausländerbehörde an einem bestimmten Termin aufgrund von Mitwirkungspflichten vorzusprechen.

Aufschiebbare Angelegenheiten und Routineangelegenheiten werden nur noch per Mail

termine.ausl@landkreis-dingolfing-landau.de ,

postalisch bzw. telefonisch bearbeitet. Es werden derzeit auch keine Verpflichtungserklärungen („Einladungen“) angenommen.

Die Suchtberatungsstelle kann bis auf weiteres – außer in sehr dringenden Fällen – nur noch telefonisch oder per Mail konsultiert werden: Telefon 08731 87-512 oder

uschi.vogginger@landkreis-dingolfing-landau.de .

Schuleinschreibung:

Die Schuleinschreibungen an den Grundschulen werden im vorgesehenen Zeitraum abgehalten. Der Ablauf wird allerdings in veränderter Form stattfinden – in der Regel ohne persönliche Anwesenheit an der Schule. Eine entsprechende Information über Zeitpunkt und Ablauf geht von den Grundschulen an die betroffenen Erziehungsberechtigten.

Kategorien: Pressemitteilung