Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
Bürgerservice

18 Corona-Fälle in Gemeinschaftsunterkunft

02.07.2020

  • Infizierte wurden verlegt und befinden sich in Einzel-Quarantäne
  • Zwei Schüler positiv auf Covid-19 getestet: Klasse in Quarantäne
  • Landrat Werner Bumeder: „Örtlich begrenzte Infektionsgeschehen“

Dingolfing-Landau. Mehrere Corona-Fälle in einer Gemeinschaftsunterkunft in Wallersdorf haben zu einer hohen Neuinfektionsrate im Landkreis Dingolfing-Landau geführt. Nachdem Ende letzter Woche ein Bewohner dieser Gemeinschaftsunterkunft positiv auf Covid-19 getestet worden war, beläuft sich die Zahl der dort Infizierten nach einer Reihentestung mittlerweile auf 18.

Die 18 Infizierten, von denen 16 keine Corona-Symptome aufwiesen, wurden in eine Quarantäne-Einrichtung außerhalb des Landkreises verlegt. 17 Bewohner, deren Testergebnis negativ ist, befinden sich vorsichtshalber ebenfalls in Quarantäne, konnten aber in Wallersdorf bleiben. Ein Sicherheitsdienst überwacht die Einhaltung der Quarantäne-Auflagen in der Einrichtung.

An der Berufsschule in Dingolfing wurden zwei Schüler ebenfalls positiv auf Covid-19 getestet. Die gesamte Klasse steht aktuell unter Quarantäne, außerdem eine Lehrkraft.

„Wir konnten viele Wochen eine extrem niedrige Zahl von Infizierten in unserem Landkreis vermelden“, sagt Landrat Werner Bumeder. Kein anderer Landkreis in Niederbayern hat, gemessen an der Einwohnerzahl, so wenige Fälle. Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis Dingolfing-Landau insgesamt 244 Infizierte registriert. „Die aktuelle Zunahme hat allein mit dem zentrierten Auftreten von Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen zu tun“, sagt Landrat Werner Bumeder. „Bereinigt um diese Fälle bewegen wir uns weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau.“

Zur Information der Bürgerinnen und Bürger fügt der Landrat an, dass es sich um örtlich begrenzte Infektionsgeschehen handelt. „In Zusammenarbeit mit Polizei und Sicherheitsdiensten überwachen wir die Einhaltung der Quarantäne-Auflagen sehr genau.“ Weitergehende Maßnahmen im Landkreis sind derzeit nicht notwendig.

Aktuell befinden sich 25 positiv-getestete Landkreis-Einwohner in Quarantäne (Stand: 2. Juli, 9 Uhr). In dieser Zahl sind die 18 Infizierten der Wallersdorfer Gemeinschaftsunterkunft enthalten, die mittlerweile in eine Quarantäne-Einrichtung außerhalb des Landkreises verlegt wurden. Weitere sechs Infizierte sind aktuell in der Stadt Dingolfing registriert, ein Infizierter in der Stadt Landau.