Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
Bürgerservice

Hochwasserschutz am Kattenbach im Ortsteil Weichshofen, Gemeinde Mengkofen

42-641/4/2/6-B251

Wasserrecht;

Hochwasserschutz am Kattenbach im Ortsteil Weichshofen, Gemeinde Mengkofen

Die Gemeinde Mengkofen plant Maßnahmen zum Schutz des Ortsteils Weichshofen vor einem 30-jährlichen Hochwasser. Hierzu sind Rückhaltemaßnahmen südlich von Weichshofen sowie Gewässerausbaumaßnahmen in Weichshofen bis zur Mündung des Kattenbachs in die Aiterach geplant.

  • Im Einzelnen sind insbesondere folgende Maßnahmen vorgesehen:
  • Errichtung eines Dammbauwerks/Rückhaltebeckens mit Umverlegung und Renaturierung des Kattenbaches sowie Verrohrung im Bereich des Dammes
  • Erstellung eines offenen Gerinnes des Kattenbaches (Abschnitt I)
  • Erneuerung der Verrohrung des Kattenbaches (Abschnitt II)
  • Rückbau der Verrohrung des Kattenbaches und Ausbau einer Flutmulde (Abschnitt III)

Dies wird hiermit öffentlich bekanntgemacht mit dem Hinweis, dass

1.   Pläne und Beilagen, aus denen sich Art und Umfang des Vorhabens ergeben (Erläuterungsbericht/ Übersichtslageplan/ Lageplan/ Lagepläne, Schnitte, Höhenpläne zum Hochwasserrückhaltebecken, Gewässerausbau Kattenbach vom HRB bis zur Aiterach, Ausbau der Kattenbacher Straße und der Bergstraße/ Hydraulischer Nachweis/ Baugrundgutachten und Standsicherheitsnachweise/ Landschaftspflegerischer Begleitplan) in der Zeit vom Montag, den 22.11.2021, bis Dienstag, den 21.12.2021, bei der Gemeinde Mengkofen während der Dienststunden ausliegen, sowie im Internet unter folgendem Link https://www.landkreis-dingolfing-landau.de/buergerservice/veroeffentlichungen/oeffentliche-bekanntmachungen/einsehbar sind,

2.   Einwendungen oder Stellungnahmen von Vereinigungen zu dem Vorhaben bei der Gemeinde Mengkofen oder beim Landratsamt Dingolfing-Landau, Zimmer 221, schriftlich oder zur Niederschrift zu erheben sind

3.   die bis 04.01.2022 eingegangenen Einwendungen und Stellungnahmen im Erörterungstermin behandelt werden. Nach Ablauf dieser Äußerungsfrist sind für das Verfahren über die Zulässigkeit des Vorhabens alle Äußerungen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen, ausgeschlossen

5)    bei Ausbleiben eines Beteiligten in dem Erörterungstermin auch ohne ihn verhandelt werden kann,

6)    a)  die Personen, die Einwendungen erhoben haben, von dem Erörterungstermin durch öffentliche Bekanntmachung benachrichtigt werden können,

b)   die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden kann,

wenn mehr als 50 Benachrichtigungen oder Zustellungen vorzunehmen sind.

Dingolfing, den 05.11.2021

Landratsamt Dingolfing-Landau

Dollinger

Regierungsrätin