Landratsamt Dingolfing-Landau Landratsamt Dingolfing-Landau
Coronavirus

Impfzentrum Dingolfing-Landau

Impfungen gegen das Coronavirus

Standort und Anfahrt:

Das Impfzentrum befindet sich in der Salitersheimer Straße 2 in Dingolfing.

Parkplätze sind vorhanden, das Zentrum ist barrierefrei zu erreichen.

Anfahrt

Öffnungszeiten und Erreichbarkeit:

Das Impfzentrum hat

Montag bis Freitag von 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr geöffnet.

Am Wochenende sowie an Feiertagen ist das Impfzentrum in der Regel geschlossen (Ausnahme: Sonderimpfaktionen nach Ankündigung).

Unser Callcenter erreichen sie

Montag bis Freitag von 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr

unter der Rufnummer 08731/9102630.

Am Wochenende sowie an Feiertagen sind die Telefone nicht besetzt.

Gerne können Sie uns auch per E-Mail an impfzentrum@landkreis-dingolfing-landau.de kontaktieren.

Terminvereinbarung:

Keine Terminvereinbarung nötig. Jeder Impfwillige kann ohne Termin vorbeikommen.

Wer bekommt die Drittimpfung (Stand: 1. Oktober)?

Über die Empfehlung der STIKO zur Auffrischungsimpfung für Personen mit Immundefizienz hinaus können, entsprechend den Beschlüssen der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) vom August und September dieses Jahres, folgenden Personengruppen mindestens sechs Monate nach Abschluss der ersten Impfserie weitere Auffrischungsimpfungen angeboten werden. 

  • Aus Gründen der gesundheitlichen Vorsorge soll mit Auffrischungsimpfungen in Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe und weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen sowie für Personen mit Immunschwäche oder Immunsuppression sowie Pflegebedürftige in ihrer eigenen Häuslichkeit und Hochbetagte (ab 80 Jahren) begonnen werden, sofern der Abschluss der ersten Impfserie mindestens sechs Monate zurückliegt. 
  • Neben Bewohnerinnen und Bewohnern in Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe und weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen wird den dort tätigen Pflegekräften und weiteren Beschäftigten auf eigenen Wunsch ebenfalls eine Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff– angeboten, sofern die vollständige Impfung mindestens sechs Monate zurückliegt. 
  • Eine Auffrischungsimpfung wird auch denjenigen angeboten, die beruflich in regelmäßigem Kontakt mit infektiösen Menschen stehen (z. B. medizinisches Personal ambulant und stationär, Personal des Rettungsdienstes, mobile Impfteams), sofern die vollständige Impfung mindestens sechs Monate zurückliegt.
  • Ebenfalls können Personen, die eine vollständige Impfserie mit Vektor-Impfstoffen von AstraZeneca oder Johnson&Johnson bzw. nach einer Genesung von COVID-19 einen dieser Vektor-Impfstoffe erhalten haben, eine Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff erhalten. 
  • Eine Auffrischungsimpfung kann zum jetzigen Zeitpunkt nach individueller Abwägung, ärztlicher Beratung und Entscheidung wahrgenommen werden durch die Personengruppe der über 60-Jährigen, bei denen die vollständige Impfung mindestens sechs Monate zurückliegt. Der Nutzen einer vorsorglichen Auffrischungsimpfung für diese Personengruppe, für die ein hohes Risiko für schwere Verläufe bei einer COVID-19-Infektion besteht, ist bereits hinreichend belegt.

Wer betreibt das Impfzentrum im Landkreis Dingolfing-Landau?

Betrieben wird das Impfzentrum vom Landkreis und dem BRK.

Wichtig

Grundsätzlich können nur Personen am Impfzentrum geimpft werden, deren Wohnsitz sich im Landkreis Dingolfing-Landau befindet.

Was ist, wenn ich nicht mobil bin?

Sie können über das Callcenter einen Termin vereinbaren, ein Mobiles Team des BRK wird dann zu Ihnen nach Hause kommen und die Impfung durchführen.

Was muss ich zur Impfung mitbringen?

  • Personalausweis (ohne Ausweisdokument ist keine Impfung möglich!)
    Benötigte Ausweisdokumente sind gültiger Personalausweis, bei Zweitwohnsitz im Landkreis und ausländischem Pass muss eine Meldebescheinigung vorgelegt werden. Krankenversicherungskarten als Nachweis können am Impfzentrum nicht eingelesen werden.
  • Impfpass
  • Nachweise Priorisierung

Für den Fall, dass die impfwillige Person einen rechtlichen Betreuer bestellt hat, sollte eine Betreuungsverfügung vorgelegt werden.

Weitere Informationen und FAQs sowie die Aufklärungsmerkblätter finden Sie unter:

www.stmgp.bayern.de/coronavirus/impfung/